Selbstausschluss In Online-Casinos: Ist Diese Maßnahme Hilfreich Gegen Die Spielsucht?

Casino

Jedes lizenzierte zugelassene Casino sollte Informationen über die Gefahren der Spielsucht und die Schäden des Glücksspiels bereithalten und den Nutzern die Möglichkeit bieten, sich selbst auszuschließen oder ihre Teilnahme am Spiel zu beschränken. Sie können dies entweder selbst tun oder sich an das Support-Team wenden. Schauen Sie sich zum Beispiel die HellSpin – Webseite an: Das Online-Casino ergreift verschiedene Maßnahmen gegen die Spielsucht. Da Spielsucht leider ein sehr brennendes Thema für Glücksspieler ist, haben wir uns entschieden, uns mit dem Thema Selbstausschluss in virtuellen Casinos nachfolgend zu beschäftigen. 

Was Ist Selbstausschluss Bei Online-Casinos? 

Casino

Jedes vertrauenswürdige Casino verfügt über die Möglichkeit des Selbstausschlusses. Ein Spieler kann sein Profil mit einer speziellen Schaltfläche oder über den Kundendienst vorübergehend sperren lassen. Aber viele Ressourcen gehen an die Spieler und können das Profil auf eine persönliche Anfrage hin entsperren. Daher ist es besser, mehrere Profile auf der Ressource zu erstellen. Dann werden Sie nur Angst, eine Einzahlung dort zu machen, so dass Sie nicht für den Besitz von Multi-Accounts verboten werden. Natürlich ist die Methode so schlecht. Ein Spieler wird, wenn er will, immer ein alternatives Casino finden. Allerdings können Sie alle Zahlungssysteme sperren und elektronische Konten löschen. Aus dem Mangel an Bankkarten ist noch nicht gestorben. Rentner leben irgendwie.

Ist Selbstausschluss Sinnvoll Gegen Spielsucht?

Sie haben also festgestellt, dass Sie zu oft beim Glücksspiel abhängen. Aber wird die Option “Selbstausschluss” helfen, die Situation zu ändern. Es ist unmöglich, jemanden aus der Glücksspielgemeinde zu finden, dem diese Funktion geholfen hat, mit dem Glücksspiel aufzuhören. Es gibt Tausende von Online-Casinos im Internet, wenn Sie also auf einer Seite gesperrt werden, finden Sie in einer Minute eine andere Quelle. Konten werden gesperrt, in der Regel wegen großer Verluste, aus Ärger über ein bestimmtes Casino und wegen anderer negativer Aspekte. 

Der Gedanke “Ich werde nie wieder spielen” ist kurzfristig. Und schon am nächsten Tag oder am selben Tag meldet sich der Spieler auf einer anderen Website an. Daher bedeutet ein impulsiver Selbstausschluss nicht, dass die Spiele vorbei sind. Ein Casinobesuch sollte nicht zum Zeitpunkt des Verlustes der Quittung erfolgen. Eine gute Möglichkeit, nicht in absoluten Nullen zu bleiben – um Grenzen für die Höhe der Einzahlung, Verluste, Gewinne, Zeit des Spiels zu setzen. Aber nur wenige Menschen wenden eine solche Option in der Praxis an. Die Sache ist die, dass nach dem Verlieren, können Sie immer noch einen schrecklichen Durst haben, um wieder zu gewinnen. Und wenn Sie nicht auf einer Ressource spielen können, werden Sie eine andere wählen.

Manchmal kann Selbstausschluss aber hilfreich sein. Wenn Sie eine große Summe Geld gewonnen haben, aber die Auszahlung stornieren möchten, um die Walzen weiter zu drehen, ist der Selbstausschluss ein guter Helfer. Das Problem der Spielsucht wird diese Maßnahme aber nicht lösen. Selbstausschluss soll also auf einer gut überlegten Entscheidung basieren, mit Zocken aufzuhören. 

Fazit

Casino

Wenn der Spieler sich für einen Selbstausschluss entschieden hat, ist es wichtig, dass er sich vergewissert, dass das Casino nicht mit anderen Seiten zusammengeschlossen ist. Es gibt oft Fälle, in denen der Benutzer Geld gebracht hat, die Knete abgezockt hat und dann die Nachricht über die Sperre erhält, die er selbst auf einer anderen Ressource bestellt hat. Die Funktion der Selbstsperre wird einem spielsüchtigen Menschen kaum helfen. Diese Krankheit sollte behandelt werden.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *